Ranking

Best Books of the Year: My personal Top 20

.

(After a quick teaser / similar list in October [Link]…)

…here are the 20 very best books I’ve read in 2011:

.

20: LEIF RANDT: „Schimmernder Dunst über CobyCounty“, (German) Novel, 2011.
Schimmernder Dunst über Coby County

19: JASON: „I killed Adolf Hitler“, Norwegian Graphic Novel, 2006.
I Killed Adolf Hitler

18: JEAN KWOK: „Girl in Translation“, Young Adult / Memoir, 2010.
Girl in Translation

17: GRANT MORRISON: „We3“, Graphic Novel, 2005.
We3

16: TEREZIA MORA: „Der einzige Mann auf dem Kontinent“, Novel (German), 2009.
Der einzige Mann auf dem Kontinent: Roman

15: A.S. KING: „Please ignore Vera Dietz“, Young Adult Novel, 2010.
Please Ignore Vera Dietz

14: JONATHAN FRANZEN: „Freedom“, Novel, 2010.
Freedom

13: SUSAN J. DOUGLAS: „Where the Girls are: Growing up Female with the Mass Media“, Cultural Studies, 1994.
Where the Girls Are: Growing Up Female with the Mass Media

12: KATHRYN STOCKETT: „The Help“, Novel, 2009.
The Help

11: DAVID MAZZUCCHELLI: „Asterios Polyp“, Graphic Novel, 2009.
Asterios Polyp

10: JENNY ERPENBECK: „Visitation“, Novel (German), 2008.
Visitation

09: JULIE ORRINGER: „The Invisible Bridge“, Holocaust Novel, 2010.
The Invisible Bridge

08: KEIKO TOBE: „With the Light: Raising an Autistic Child“, Self-help Manga, 2000-20010. (I wrote about it here, Link)
With the Light: Raising an Autistic Child (With the Light, #1)

07: WALLACE STEGNER: „Crossing to Safety“, Novel, 1987.
Crossing to Safety

06: DANIEL CLOWES: „Ghost World“, Graphic Novel, 1997.
Ghost World

05: EVAN S. CONNELL: „Mrs. Bridge“ – Novel, 1959.
Mrs. Bridge

04: GARY SHTEYNGART: „Super Sad True Love Story“ – Satire / Novel, 2010.
Super Sad True Love Story

03: AYN RAND: „Atlas Shrugged“ – Novel / (pretty insane) Treaty, 1957.
Atlas Shrugged

02: TOVE JANSSON: „Summer Book“ – Finnish Seaside Childhood Tale, 1972.
Sommerbuch.

01: GABRIEL BÁ, FABIO MOON: „Daytripper“ – Graphic Novel, 2011.
Daytripper

.

For a complete list of books I’ve read in 2011, please go here [Link].

.

In comics, I’ve also enjoyed Ed Brubaker’s „Catwoman“ books [Link], Bryan Q. Miller’s „Batgirl“ [Link], large parts of Peter Tomasi’s „Green Lantern Corps“ [Link], John Ostrander’s „Suicide Squad“ [Link]

…and Kiyohiko Azuma’s amazing kid’s series „Yotsuba&!“ [Link].

Have a good 2012! More to come!

.

related Posts:

and:

junge Literatur: 50 Empfehlungen

1) Günter Grass, 2) Martin Walser, 3) Herta Müller: als Antwort auf die staubige und deprimierende „Unsere Besten“-Liste im Focus 23/2011…

[jüngster Autor: Mitte 30. Frauen: 14. Publikumslieblinge wie Walter Moers oder Sven Regener: totgeschwiegen / außen vor]

…hier mein persönliches Ranking der 20 besten – jungen! – deutschsprachigen Bücher seit den 1980ern:

01: DIETMAR DATH: ‚Dirac‘, 2006

02: THOMAS VON STEINAECKER: ‚Wallner beginnt zu fliegen‘, 2007

03: ALEXA HENNIG VON LANGE: ‚Woher ich komme‘, 2003

04: MONIKA MARON: ‚Flugasche‘, 1981

05: MARCUS BRAUN: ‚Delhi‘, 1999

06: BJÖRN KERN: ‚Einmal noch Marseille‘, 2005

07: KEVIN VENNEMANN: ‚Nahe Jedenew‘, 2005

08: KIRSTEN FUCHS: ‚Die Titanic und Herr Berg‘, 2005

09: SVEN REGENER: ‚Neue Vahr Süd‘, 2004

10: ELSE BUSCHHEUER: ‚www.else-buschheuer.de: Das New-York-Tagebuch‘, 2002

11: MAX GOLDT: ‚Die Kugeln in unseren Köpfen‘, 1995

12: RAINER MERKEL: ‚Das Jahr der Wunder‘, 2001

13: BARBARA HONIGMANN: ‚Alles, alles Liebe!‘, 2001

14: BENJAMIN VON STUCKRAD-BARRE: ‚Livealbum‘, 1999

15: RAINALD GOETZ: ‚Dekonspiratione‘, 2002

16: GREGOR HENS: ‚Matta verläßt seine Kinder‘, 2004

17: TEREZIA MORA: ‚Alle Tage‘, 2005

18: CHRISTIAN KRACHT: ‚1979‘, 2001

19: JENNY ERPENBECK: ‚Heimsuchung‘, 2008

20: DANA BÖNISCH: ‚Rocktage‘, 2003

ohne Ranking, und mit gewissen Vorbehalten (der wichtigste Vorbehalt: vielleicht haben die Autoren jeweils noch bessere Bücher – die ich nur noch nicht kenne?)…

30 weitere empfehlenswerte, junge Bücher:

– KATZ & GOLDT: ‚Adieu, Sweet Bahnhof‘, 2004

– KOLJA MENSING: ‚Wie komme ich hier raus? Aufwachsen in der Provinz‘, 2002

– TILMAN RAMMSTEDT: ‚Wir bleiben in der Nähe‘, 2005

– NADJA EINZMANN: ‚Dies und das und das‘, 2006

– PETER STAMM: ‚Blitzeis. Erzählungen‘, 1999

– SASA STANISIC: ‚Wie der Soldat das Grammofon repariert‘, 2006

– ECKHART SCHUHMACHER: ‚Gerade eben jetzt. Schreibweisen der Gegenwart‘, 2003

– SUSANNE HEINRICH: ‚In den Farben der Nacht‘, 2005

– FLORIAN ILLIES: ‚Generation Golf. Eine Inspektion‘, 2000

– RICARDA JUNGE: ‚Kein fremdes Land‘, 2005

– JÖRG ALBRECHT: ‚Drei Herzen‘, 2006

– WLADIMIR KAMINER: ‚Militärmusik‘, 2001

– MARIANA LEKY: ‚Erste Hilfe‘, 2004

– DIEDRICH DIEDERICHSEN: ‚Sexbeat‘, 1985

– BENJAMIN MAACK: ‚Die Welt ist ein Parkplatz und endet vor Disneyland. Erzählungen‘, 2007

– JOACHIM BESSING u.a.: ‚Tristesse Royale‘, 2000

– JUDITH HERMANN: ‚Nichts als Gespenster. Erzählungen‘, 2003

– HENNING AHRENS: ‚Lauf Jäger lauf!‘, 2002

– KRISTOF MAGNUSSON: ‚Zuhause‘, 2005

– ANTJE RÁVIC STRUBEL: ‚Kältere Schichten der Luft‘, 2007

– ANDREAS NEUMEISTER: ‚Äpfel vom Baum im Kies‘, 1990

– HANNS-JOSEF ORTHEIL, KLAUS SIBLEWSKI: ‚Wie Romane entstehen‘, 2008

– KATJA OSKAMP: ‚Die Staubfängerin‘, 2007

– DANIELA DANZ: ‚Türmer‘, 2006

– NIKOLA RICHTER: ‚Die Lebenspraktikanten‘, 2006

– ROLAND KOCH: ‚Unter fremdem Himmel‘, 2010

– JAGODA MARINIC: ‚Die Namenlose‘, 2007

– THOMAS MELLE: ‚Raumforderung. Erzählungen‘, 2007

– BENJAMIN LEBERT: ‚Kannst du‘, 2006

– LEIF RANDT: ‚Leuchtspielhaus‘, 2009