Freundeskreis

Die besten Geschenke 2016: Buchtipps und Empfehlungen zu Weihnachten

schwule Literatur, deutschsprachig

.

die zehn Bücher, die ich am häufigsten verschenke:

.

Fun Home: Eine Familie von Gezeichneten  The Notebook, The Proof, The Third Lie: Three Novels  Revolutionary Road  The Road  To Kill a Mockingbird (To Kill a Mockingbird #1)

.

.

Der Garten Eden  Weiter leben. Eine Jugend.  Daytripper  The Summer Book  Das große Los

.

Buchtipps sind… sinnlos. In meinem privaten (Zuhause-)Freundeskreis jedenfalls:

Es fällt mir leichter (und wirkt weniger… übergriffig / aufdringlich), auf Amazon Marketplace, Medimops oder Rebuy zwei, drei gebrauchte Ausgaben zu kaufen und zu verschenken – statt Freunden mit Kaufempfehlungen in den Ohren zu liegen.

Sobald ich denke “Er/sie hätte Spaß, mit diesem Buch”, kaufe ich eine billige Ausgabe.

Hier: Die Bücher und DVDs, die ich 2015 und 2016 verschenkte. 95 Prozent davon: selbst schon gelesen, und sehr gemocht.

Blau markierte Titel kamen sehr gut an.

Rot markierte Titel kamen schlecht an.

verschenkt 2011 | verschenkt 2012 | verschenkt 2013verschenkt 2014

.

Geschenke 2015 und 2016:

Kinder:

Sohn einer Schulfreundin, im April geboren:

  • Frans Lanting: „Auge in Auge“ (Coffee-Table-Book mit Tierfotos, Link)

Pflegetochter meiner besten Freunde, 2:

  • Eva Muggenthaler: „Fish on a Walk“ (Bilderbuch, Link)

meine Nichte, 2:

  • JonArno Lawson: „Sidewalk Flowers“ (Bilderbuch, Link)
  • Katharina Grossmann-Hensel: „Eltern richtig erziehen“ (Bilderbuch, Link)

meine Patentochter, 3:

  • JonArno Lawson: „Sidewalk Flowers“ (Bilderbuch, Link)
  • Jeff Mack: „Gut gelaufen! Schlecht gelaufen!“ (Bilderbuch, Link)
  • Oyvind Torsetter: „Das Loch“ (Bilderbuch, Link)
  • Karsten Teich: „Wir sind 1 a“ (Bilderbuch, Link)

mein Neffe, 7:

  • „Star Wars: Rebels“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • „Avatar: Herr der Elemente“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • Kiyohiko Azuma: „Yotsuba!“ (Manga, Band 1 und 2, Link)

Sohn meiner besten Freunde, 9:

  • Eiichiro Oda: „One Piece“, Band 1 (Manga, Link; er las dann alle 70+ Bände)
  • Yusei Matsui: „Assassination Classroom“, Band 1 (Manga, Link; er las dann alle ca. 14 Bände)
  • Art Balthazar, Franco: „Superman Family Adventures“, Band 1 und 2 (Kinder-Comics, Link)
  • Guy Delisle: „Ratgeber für schlechte Väter“ (Cartoons, Link)
  • Brian Selznick: „Wunderlicht“ (Kinderbuch, Link)
  • „Superman: Die Abenteuer von Lois & Clark“, Staffel 1 (DVD, Link)

Tochter meiner besten Freunde, fast 15:

  • Kiyohiko Azuma: “Yotsuba&!”, Band 13 (Manga, Link)
  • Anne Frank: „Tagebuch“ (Link)
  • Jean Kwok: „Goodbye, Chinatown“ (Memoir, Link)
  • Jean-Paul Sartre: „Geschlossene Gesellschaft“ (Theaterstück, Link)
  • Nick Burd: „Die Wonnen der Gewöhnlichkeit“ (Jugendbuch, Link)
  • Stephen Chbosky: „Vielleicht lieber morgen“ (Jugendbuch, Link)
  • Kaoru Mori: „Young Bride’s Story“, Band 1 (Manga, Link)
  • CLAMP: „Wish“, Komplettausgabe, 1 bis 4 (Manga, Link)

.

Eye to Eye Fish On A Walk Sidewalk Flowers Good News, Bad News Das Loch Yotsuba&!, Vol. 01 (Yotsuba&! #1) One Piece, Bd.1, Das Abenteuer Beginnt (One Piece, #1) 暗殺教室 1 [Ansatsu Kyoushitsu 1] (Assassination Classroom, #1) Superman Family Adventures, Vol. 1 Ratgeber für schlechte Väter Wunderlicht Tagebuch der Anne Frank Girl in Translation Geschlossene Gesellschaft Die Wonnen der Gewöhnlichkeit Vielleicht Lieber Morgen A Bride's Story, Vol. 1 (A Bride's Story, #1) Wish, Vol. 01 (Wish, #1)

.

Frauen:

meine Schwester, 24:

  • Christoph Kucklick: „Die granulare Gesellschaft“ (Sachbuch, Link)
  • David McCandless: „Information is beautiful“ (Infografiken, Link)
  • Florian Illies: „Generation Golf“ (Sachbuch, Link)
  • Ralf Grauel: „Deutschland verstehen“ (Infografiken, Link)
  • Christiane Neudecker: „Boxenstopp“ (Roman, Link)

Pädagogin, gerade Mutter geworden, 33:

  • Stewart O’Nan: „Die Chance“ (Roman, Link)
  • Valerian Tornius: „Zwischen Hell und Dunkel: Ein Rembrandt-Roman“ (Roman, Link)
  • Tobias Wolff: „This Boy’s Life“ (Memoir, Link)
  • Meike Winnemuth: „Das große Los“ (Reisereportage, Link)

Pädagogin, 33:

  • Meike Winnemuth: „Das große Los“ (Reisereportage, Link)
  • Slavenka Drakulic: „Als gäbe es mich nicht“ (Roman, Link)
  • Agota Kristof: „Das große Heft“ (Roman, Link)

Ärztin, 33 – mochte „‚Mind-Boggling‘, Evening Post“ von Max Goldt:

  • Max Goldt: “Quitten für die Menschen von Emden bis Zittau” (Kolumen, Link)
  • Max Goldt: “Die Kugeln in unseren Köpfen” (Kolumnen, Link)
  • Max Goldt: “Der Krapfen auf dem Sims” (Kolumnen, Link)
  • Max Goldt: “Ä“ (Kolumnen, Link)
  • Haruki Murakami: „Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt“ (Roman, Link)

Pädagogin, 34:

  • Anna-Katharina Hahn: „Am schwarzen Berg“ (Roman, Link)
  • Andreas Maier: „Das Zimmer“ (Roman, Link)
  • Maria Semple: „Wo steckst du, Bernadette?“ (Roman, Link)
  • James Baldwin: „100 Jahre Freiheit ohne Gleichberechtigung“ (Bürgerrechts-Manifest, Link)
  • Tina Fey: „Bossypants. Haben Männer Humor?“ (Memoir, Link)

Pädagogin, 34 – liest fast nur Theaterstücke und Comics/Mangas:

  • Ryan North: „Squirrel Girl“ (Comic, Link)
  • Kou Yaginuma: „Twin Spica“ (Manga, Band 1 und 2, Link)

Bürokauffrau, 37:

  • Jean-Dominique Bauby: „Schmetterling und Taucherglocke“ (Memoir, Link; dazu die Verfilmung auf DVD)
  • Markolf Hoffmann: „Ines öffnet die Tür“ (Jugendbuch, Link)

Krankenschwester, ca. 60:

  • Heide Koehne: „Der Buchladen“ (Roman, Link)
  • Slavenka Drakulic: „Als gäbe es mich nicht“ (Roman, Link)

meine Mutter (ehem. Arzthelferin, Anfang 60):

  • „Orphan Black“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • „Mad Men“, Staffel 7 (DVD, Link)
  • Jenny Erpenbeck: „Gehen, ging, gegangen“ (Roman, Link)
  • Philippe Vigand, Stéphane Vigand: „Verdammte Stille“ (Memoir, Link)
  • Anna Wimschneider: „Herbstmilch. Lebenserinnerungen einer Bäuerin“ (Memoir, Link)
  • David Levithan: „Two Boys Kissing“ (Jugendbuch, Link)
  • Maria Semple: „Wo steckst du, Bernadette?“ (Roman, Link)

Mutter einer Schulfreundin, in Santa Monica aufgewachsen, Ende 60:

  • Emmanuel Guibert: „How the World was. A California Childhood“ (Graphic Novel, Link)
  • Richard Yates: „Revolutionary Road“ (Roman, Link)

.

Die granulare Gesellschaft: Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst The Visual Miscellaneum: A Colorful Guide to the World’s Most Consequential Trivia Generation Golf. Eine Inspektion Deutschland verstehen Boxenstopp: Roman Die Chance Zwischen Hell und Dunkel. Ein Rembrandt-Roman This Boy's Life Das große Los Das große Heft Quitten für die Menschen zwischen Emden und Zittau Die Kugeln in unseren Köpfen. Der Krapfen auf dem Sims. Ä Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt Am Schwarzen Berg Das Zimmer Wo steckst du, Bernadette? The Fire Next Time Bossypants The Unbeatable Squirrel Girl, Volume 1: Squirrel Power Twin Spica, Volume: 01 Schmetterling Und Taucherglocke Ines öffnet die Tür Der Buchladen Gehen, ging, gegangen Verdammte Stille Herbstmilch Two Boys Kissing: Jede Sekunde zählt How the World Was: A California Childhood

.

Männer:

Hotelkaufmann, 26 – reiste nach Thailand:

  • Alex Garland: „Der Strand“ (Roman, Link)
  • Josef Haslinger: „Phi Phi Island. Ein Bericht.“ (Memoir, Link)

Mein Bruder – Mechatroniker, 31:

  • “Community“ (DVD, Staffel 1, Link)
  • „Homeland“ (DVD, Staffel 1, Link)
  • „The Americans“ (DVD, Staffel 1, Link)

Ingenieur, 32:

  • David Eagleman: „Fast im Jenseits“ (tolle Gedankenspiele, Link)
  • Greg Rucka: „Lazarus“, Band 1 (Comic, Link)

Lyriker, 33 – Fan von Nonsens-Texten und Satire:

  • Edgar Hilsenrath: „Zibulsky“ (satirische Kurztexte, Link)

Bankkaufmann, 35:

  • Haruki Murakami: „Naokos Lächeln“ (Roman, Link)
  • Haruki Murakami: „Mister Aufziehvogel“ (Roman, Link)
  • Sebastian Haffner: „Die Geschichte eines Deutschen“ (Memoir, Link)
  • Arthur Miller: „Focus“ (Roman, Link)
  • Nicholson Baker: „Menschenrauch“ (Geschichts-Sachbuch, Link)
  • Josef Haslinger: „Phi Phi Island. Ein Bericht.“ (Memoir, Link)
  • Geoff Dyer: „Sex in Venedig, Tod in Varanasi“ (Roman, Link)
  • Tina Fey: „Bossypants: Haben Männer Humor?“ (Memoir, Link)
  • Octavia Butler: „Vom gleichen Blut“ (Roman, Link)
  • W.G. Sebald: „Die Ausgewanderten“ (Roman/Kurzgeschichten, Link)

Kunstpädagoge, 36:

  • Edouard Levé: „Autoportrait“ (Memoir/Textmontage, Link)
  • Gertraud Klemm: „Muttergehäuse“ (Memoir, Link)
  • David Eagleman: „Fast im Jenseits“ (tolle Gedankenspiele, Link)
  • Raymond Briggs: „Ethel & Ernest“ (Graphic Novel, Link)

Mathe- und Sportlehrer, 36:

  • Sebastian Haffner: „Die Geschichte eines Deutschen“ (Memoir, Link)
  • Sebastian Christ: „Was von Deutschland übrig bleibt“ (Reportage, Link)
  • Anna Funder: „Stasiland“ (Reportage, Link)

mein Vater, Mechatroniker, 60:

  • “Der Gigant aus dem All“ (DVD, Link)
  • „Boyhood“ (DVD, Link)
  • „Gravity“ (DVD, Link)
  • „Vielleicht lieber morgen“ (DVD, Link)

…und ich sah meinen US-Lieblingsautor, Stewart O’Nan, im Sommer in Freiburg und moderierte eine seiner Lesungen. O’Nans Roman „West of Sunset“ spielt unter Drehbuchautoren im Hollywood der 40er Jahre, und ich musste an eine Graphic Novel denken, das im selben Milieu spielt und mich sehr begeisterte – also schenkte ich es ihm:

  • Ed Brubaker: „The Fade Out“, Band 1 (Graphic Novel, Link)

.

Der Strand Phi Phi Island: Ein Bericht Fast Im Jenseits Lazarus, Vol. 1: Family Zibulsky oder Antenne im Bauch: Satiren Naokos Lächeln Mister Aufziehvogel Geschichte eines Deutschen Fokus Menschenrauch Wie Der Zweite Weltkrieg Begann Und Die Zivilisation Endete Sex in Venedig, Tod in Varanasi Vom gleichen Blut Die Ausgewanderten Autoportrait Muttergehäuse Ethel and Ernest Was von Deutschland übrig bleibt: eine Wanderreportage Stasiland The Fade Out: Act One

.

mein Partner und ich wohnen zusammen – und ich kaufe/schenke ihm fast nie Bücher: Er liest meine Ausgaben mit, statt sich ein eigenes, zweites Exemplar zu holen. Bücher, die ich ihm empfahl, und die er las, seit Ende 2014:

Freund M., Florist, 35:

  • Barbara Pym: „Vortreffliche Frauen“ (Roman, Link)
  • Francois Truffaut: „Mr. Hitchcock, wie haben Sie das gemacht?“ (Interview, Link)
  • Alice Walker: „Die Farbe Lila“ (Roman, Link)
  • Anna Katharina Hahn: „Am schwarzen Berg“ (Roman, Link)
  • Anna Katharina Hahn: „Kürzere Tage“ (Roman, Link)
  • Christoph Schmitz: „Das Wiesenhaus“ (Roman, Link)
  • Erik Neutsch: „Spur der Steine“ (Roman, Link)
  • Ruth Klüger: „weiter leben“ (Memoir, Link)
  • Anonyma: „Eine Frau in Berlin“ (Memoir, Link)
  • Anna Wimschneider: „Herbstmilch“ (Memoir, Link)
  • Erich Maria Remarque: „Drei Kameraden“ (Roman, Link)
  • Kazuo Ishiguro: „Was vom Tage übrigblieb“ (Roman, Link)
  • R.C. Sherriff: „Septemberglück“ (Roman, Link)
  • Ernest Hemingway: „Der Garten Eden“ (Roman, Link)
  • Ariel Magnus: „Zwei lange Unterhosen der Marke Hering“ (Memoir, Link)
  • Joan Didion: „Das Jahr magischen Denkens“ (Memoir, Link)
  • Terezia Mora: „Der einzige Mann auf dem Kontinent“ (Roman, Link)
  • Josef Haslinger: „Phi Phi Island. Ein Bericht.“ (Memoir, Link)
  • Valerian Tornius: „Zwischen Hell und Dunkel. Ein Rembrandt-Roman“ (Link)
  • Haruki Murakami: „Naokos Lächeln“ (Roman, Link)
  • Marc Degens: „Fuckin‘ Sushi“ (Roman, Link)
  • Leif Randt: „Schimmernder Dunst über CobyCounty“ (Roman, Link)

.

Vortreffliche Frauen Mr. Hitchcock, Wie Haben Sie Das Gemacht? Die Farbe Lila Am Schwarzen Berg Kürzere Tage Das Wiesenhaus Spur der Steine: Roman weiter leben: Eine Jugend Eine Frau in Berlin Herbstmilch Drei Kameraden Was vom Tage übrigblieb Septemberglück Der Garten Eden Zwei lange Unterhosen der Marke Hering Das Jahr magischen Denkens Der einzige Mann auf dem Kontinent Phi Phi Island: Ein Bericht Zwischen Hell und Dunkel. Ein Rembrandt-Roman Naokos Lächeln Fuckin Sushi Schimmernder Dunst über Coby County

Advertisements

Beste Geschenke 2014: Bücher, DVDs und Comics

Bücher Freundeskreis 2013.

[für eine Übersicht über die besten Bücher, die ich 2012 gelesen habe…  hier entlang (Link)!]

[für eine Übersicht aller Geschenke, die ich 2012 machte… hier entlang (Link)!]

[für eine Übersicht aller Geschenke, die ich 2011 machte… hier entlang (Link)!]

[für eine Übersicht aller Geschenke, die ich 2010 machte… hier entlang (Link)!]

.

die zehn Bücher, die ich am häufigsten verschenke:

die zehn Filme / Serien, die ich gerne empfehle / verschenke:

.

Buchtipps sind… sinnlos. In meinem privaten (Zuhause-)Freundeskreis jedenfalls:

Es fällt mir leichter (und wirkt weniger… übergriffig / aufdringlich), auf Amazon Marketplace zwei, drei gebrauchte Ausgaben zu kaufen und zu schenken, als Freunden mit Kaufempfehlungen in den Ohren zu liegen.

Sobald ich denke “Er/sie hätte Spaß, mit diesem Buch”, kaufe ich eine billige Ausgabe.

Hier: Die Bücher und DVDs, die ich 2013 verschenkt habe.

Blau markierte Titel kamen sehr gut an.

Rot markierte Titel kamen schlecht an.

Die Liste für 2010 ist hier (Link).

Die Liste für 2011 hier (Link).

Und 2012: hier (Link).

.

Geschenke 2013:

Kinder:

meine Patentochter, im Juli geboren, zu Weihnachten:

  • Kaaren Pixton: fünf „Indestructibles“-Kinderbücher („Creep! Crawl!“, „Flutter! Fly!“, „Jungle, Rumble!“, „Plip-Plop Pond!“, „Mama and Baby!“ (Bilderbücher, Link)

mein Neffe, zum 4. Geburtstag und zu Weihnachten:

Sohn meiner besten Freunde, 5 / 6 Jahre alt:

  • Mo Willems: „Pigeon wants a Puppy“ (Bilderbuch, Link)
  • James Patterson: „Calvin & Hobbes: Band 1. Auf dem Sprung“ (Cartoons, Link)
  • Erwin Moser: „Der Mond hinter den Scheunen“ (Kinderbuch, Link: Er sagt, er will Moser „viereinhalb Sterne“ auf Goodreads geben… aber sein Vater sagt, er wirkte beim Vorlesen oft gelangweilt / durcheinander)

Tochter meiner besten Freunde, 11 Jahre alt:

  • Kiyohiko Azuma: “Yotsuba&!”, Band 12 (Manga, Link)
  • Chica Umino: „Honey & Clover“, Band 6 bis 10 (Manga, Link)
  • Tsugumi Ohba: „Bakuman“, Band 2 (Manga, Link)
  • Naoko Takeuchi: „Sailor Moon“ (Neuübersetzung), Band 1 bis 4 (Manga, Link)
  • „Katherine Paterson: „Die Brücke nach Terabithia“ (Jugendbuch, Link)
  • Carson McCullers: „Frankie“ (Roman, Link)
  • Christine Nöstlinger: „Nagle einen Pudding an die Wand“ (Jugendbuch, Link)
  • „Indiana Jones 3“ (DVD, Link)
  • „Jurassic Park“ (DVD, Link, schon voriges Jahr geschenkt. Aber sie hatte über ein Jahr lang Angst, den Film zu sehen.)
  • „Die Legende von Korra: Staffel 1“ (Zeichentrickserie, Link)
  • “Geheimakte Tunguska“ (DS-Spiel, Link)
  • Nick Abadzis: „Laika“ (dröges Graphic Novel, Link)

.

Frauen:

meine Schwester – Studentin, 20:

  • Max Goldt: „Quitten für die Menschen von Emden bis Zittau“ (Kolumen, Link)
  • Max Goldt: „Die Kugeln in unseren Köpfen“ (Kolumnen, Link)
  • Max Goldt: „‚Mind-boggling‘ Evening Post“ (Kolumnen, Link)
  • Max Goldt: „Der Krapfen auf dem Sims“ (Kolumnen, Link)
  • Max Goldt: „QQ“ (Kolumnen, Link)

Pädagogin, 30 – mag Schmöker:

  • “Mad Men”, Staffel 4 (DVD, Link)
  • Alex Rühle: „Ohne Netz. Mein halbes Jahr offline“ (Sachbuch, Link)
  • Gerbrand Bakker: „Der Umweg“ (Roman, Link)
  • Robert C. Sherriff: „Septemberglück“ (Roman, Link)
  • Evan S. Connell: „Liebenswerte Mrs. Bridge“ (Roman, Link)
  • Peter Hedges: „Gilbert Grape. Irgendwo in Iowa“ (Roman, Link)

Pädagogin, 30 – mag Klassiker und bürgerliche Figuren/Themen:

  • Barbara Pym: „Vortreffliche Frauen“ (Roman, Link)
  • Evan S. Connell: „Liebenswerte Mrs. Bridge“ (Roman, Link)
  • Peter Hedges: „Gilbert Grape. Irgendwo in Iowa“ (Roman, Link)

Pädagogin, 30 – mag Exzentriker und Surreales:

  • The Wes Anderson Collection (Bildband, Link)
  • Peter Hedges: „Gilbert Grape. Irgendwo in Iowa“ (Roman, Link)

Pädagogin, 30 – mag Young Adult-Literatur, hasst Regime:

  • Barbara Demick: „Die Kinogänger von Chongjin“ (Nordkorea-Sachbuch, Link)
  • Anna Funder: „Stasiland“ (DDR-Sachbuch, Link)
  • Celia Fremlin: „Die Stunden vor Morgengrauen“ (Roman / Satire, Link)
  • Carson McCullers: „Frankie“ (Roman, Link)
  • Judith Schalansky: „Der Hals der Giraffe“ (Roman, Link)

Ärztin, 30 – hat mich in Toronto besucht:

  • „One Week“ (Kanada-Wohlfühl-Film, Link)
  • „City Trip: Toronto“ (Reiseführer, Link)
  • „Top 10 Toronto“ (Reiseführer, Link)

Bühnentechnikerin / Feinkosthändlerin, 31:

  • Joyce Maynard: „The Usual Rules“ (Roman, Link)

Bürokauffrau, 33:

  • Peter Hedges: „Gilbert Grape. Irgendwo in Iowa“ (Roman, Link)

Hausfrau / Beamtin, 34:

  • “Midnight in Paris“ (DVD, Link)

Krankenschwester, Mitte 50:

  • Miriam Toews: „Mr. T, der Spatz und die Sorgen der Welt: Das Leben meines Vaters“ (Memoir, Link)

meine Mutter (ehem. Arzthelferin, Pflegedienstleiterin, Ende 50):

  • „Mad Men: Season 5“ (DVD, Link)
  • „Girls: Season 1“ (DVD, Link: „Die haben sich hingesetzt und überlegt: WAS wollen Menschen auf keinen Fall hören oder sehen? Und dann haben sie daraus eine Serie gemacht.“)
  • Gabriel Ba, Fabio Moon: „Daytripper“ (Graphic Novel, Link)
  • Brandon Stanton: „Humans of New York“ (Bildband, Link)

…sowie verschiedene DVDs (vor allem Dramen, lange Liste hier, Link. Habe ich nur ausgesucht, nicht bezahlt):

  • „Drei Farben: Blau / Weiß / Rot“ (DVD, Link)
  • „Volver“ (DVD, Link)
  • „Wenn Träume fliegen lernen“ (DVD, Link)
  • „Das geheime Leben der Worte“ (DVD, Link)
  • „Der Tintenfisch und der Wal“ (DVD, Link)
  • „Across the Universe“ (DVD, Link)
  • „October Sky“ (DVD, Link)
  • „Snow Cake“ (DVD, Link)
  • „Capote“ (DVD, Link)
  • „Tagebuch eines Skandals“ (DVD, Link)
  • „Das Apartment“ (DVD, Link)
  • „Mein linker Fuß“ (DVD, Link)
  • „Die Geschwister Savage“ (DVD, Link)
  • „Beginners“ (DVD, Link)
  • „Inside I’m dancing“ (DVD, Link)
  • „Control“ (DVD, Link)
  • „State of Mind“ (DVD, Link)
  • „Frost/Nixon“ (DVD, Link)
  • „The Man from Earth“ (DVD, Link)
  • „Breakfast on Pluto“ (DVD, Link)
  • „Rabbit Hole“ (DVD, Link)
  • „Shine“ (DVD, Link)
  • „Die Klavierspielerin“ (DVD, Link)
  • „Candy“ (DVD, Link)
  • „Confessions of a Dangerous Mind“ (DVD, Link)
  • „Als das Meer verschwand“ (DVD, Link)
  • „Gegen den Strom“ (DVD, Link)
  • „500 Days of Summer“ (DVD, Link)
  • „Crazy, Stupid, Love“ (DVD, Link)
  • „Frühling, Sommer, Herbst, Winter… und Frühling“ (DVD, Link)

.

Männer:

Mein Bruder – Mechatroniker, 27:

  • „Mit Herz und Hand“ (DVD, Link)
  • „Young Adult“ (DVD, Link)

Programmierer, 30:

  • James Robinson: „Starman“ Omnibus Nr. 2 (Graphic Novel, Link, mehr hier)
  • Sue Townsend: „Das Intimleben des Adrian Mole, 13 3/4 Jahre“ (Jugendbuch, Link)
  • Matt Ruff: „Ich und die anderen“ (Roman, Link)
  • Tobias Wolff: „This Boy’s Life“ (Memoir, Link)
  • Peter Hedges: „Gilbert Grape. Irgendwo in Iowa“ (Roman, Link)

Bankkaufmann, 32:

  • Joe Hill: „Locke & Key“ (Horror-Comic, nur das allererste Heft, Link; er hat sich dann die komplette Reihe selbst gekauft… und geliebt)
  • Tilman Rammstedt: „Wir bleiben in der Nähe“ (Roman, Link)
  • Erlend Loe: „Doppler“ (Roman, Link)
  • Jonathan Evison: „Alles über Lulu“ (Roman, Link)
  • David Gates: „Jernigan“ (Roman, Link)
  • Roger Stern: „Superman“ (Death & Return, Roman, Link)
  • Rainer Merkel: „Das Jahr der Wunder“ (Roman, Link)
  • Rob Sheffield: „Love is a Mix Tape“ (Memoir, Link)
  • Thomas von Steinaecker: „Wallner beginnt zu fliegen“ (Roman, Link)
  • Robert C. Sherriff: „Septemberglück“ (Roman, Link)
  • Peter Hedges: „Gilbert Grape. Irgendwo in Iowa“ (Roman, Link)

Kunstlehrer / Kurator, 33:

  • Chris Ware: „Building Stories“ (Graphic Novel, Link)
  • Walter Abish: „Wie Deutsch ist es“ (Roman, Link)

Mathe- und Sportlehrer, 33:

  • Luke Davies, „Candy“ (Roman, Link)

Krankenpfleger, mag anspruchsvolle Underdog-Filme und Altmänner-Serien wie „Breaking Bad“ und „Boardwalk Empire“, Anfang 50:

  • Matt Fraction: „Hawkeye“, Band 1 und 2 (Superheldencomic, Link)

mein Vater, Mechatroniker, Mitte 50:

  • „Wonder Boys“ (DVD, Link)
  • „Black Swan“ (DVD, Link)

.

Geschenke für Paare / junge Eltern:

  • „Ugly Betty“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • “Modern Family“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • „Zurück in die Zukunft“ 1 bis 3 (DVD, Link; gekauft, damit mein bester Freund es seinen Kindern, 5 und 11, zeigen kann)

.

Geschenke für Freunde aus Toronto und New York:

.

Kultur- und Filmjournalistin (und: Graphic-Novel-Fan), 26:

  • nur empfohlen: Glyn Dillon: „The Nao of Brown“ (Graphic Novel, Link)

Maler / Galerie-Mitarbeiter, in eine Mutter verliebt, die Mann und Kinder nicht verlassen will; 26:

  • Leo Tolstoy: „Anna Karenina“ (Roman, Link)

Kultur- / Modejournalist, 28:

  • David Rakoff: „Fraud“ (Kolumen / Memoir, Link)

Anwalt, 28:

  • Brian K. Vaughan: „Saga. Band 1“ (Graphic Novel, Link)

Literaturwissenschaftlerin, 29:

  • Carson McCullers: „The Member of the Wedding“ (Roman, Link)

Campaign Manager, 32:

  • Joe Hill: „Locke & Key“ (Horror-Comic, nur das allererste Heft, Link)
  • Gabriel Ba, Fabio Moon: „Daytripper“ (Graphic Novel, Link)

Webcomic-Zeichnerin, 33:

  • Sarah Leavitt: „Tangles“ (Graphic Novel / Memoir, Link)

Managerin, 34, Fan von gut gemachtem Mainstream:

  • Gillian Flynn, „Gone Girl“ (Thriller, Link)

Bibliothekar, Ende 30:

  • Nicole Orringer: „The Invisible Bridge“ (Roman, Link)

Inhaber eines britischen Inns, großer Fan von Kreuzfahrten, 41:

  • David Foster Wallace: „A supposedly fun thing I’ll never do again“ (Essay / Reportage, Link)

Autor / Experte fürs Schreiben über Behinderungen; hat über Japan geschrieben und recherchiert gerade ein Buch über die DDR, Mitte 50:

  • Anna Funder: „Stasiland“ (Post-DDR-Reportage, Link)
  • Fred Rodrian: „Hirsch Heinrich“ (trostloses DDR-Kinderbuch, sollte ich nur für ihn bei Amazon bestellen und machte es dann zum Geschenk)
  • Fumi Yoshinaga: „Ooku: The Inner Chambers“, Band 1 und 2 (Manga, Link)

Campaign Manager / Mutter, Anfang 60, liest wenig:

  • Gerbrand Bakker: „Oben ist es still“ (Roman, Link)

LGBT-Aktivist, 62:

  • Hubert Fichte: „The Orphanage“ (Roman, Link)
  • Hubert Fichte: „Detlef’s Imitations“ (Roman, Link)

Pädagogin / Feminstin, Ende 60:

  • Austin Kleon: „Steal like an Artist“ (kurzer, leichter Ratgeber, Link)

Journalist, Anfang 70, lebt in Torontos Brunswick Avenue:

  • „Fables of Brunswick Avenue“ (schlechte (?) Kurzgeschichten, Link)
  • John Cowper Powys: „Glastonbury Romance“ (großer Lieblingsroman, Link)

.

verwandte Links:

Geschenke 2011: Bücher, DVDs und Comics

.

[für eine Übersicht über die besten Bücher, die ich 2011 gelesen habe… hier entlang (Link)!]

die zehn Bücher, die ich am häufigsten verschenke:

die zehn Filme / Serien, die ich gerne empfehle / verschenke:

.

Buchtipps sind… sinnlos. In meinem privaten (Zuhause-)Freundeskreis jedenfalls:

Es fällt mir leichter (und wirkt weniger… übergriffig / aufdringlich), auf Amazon Marketplace zwei, drei gebrauchte Ausgaben zu kaufen und zu schenken, als Freunden mit Kaufempfehlungen in den Ohren zu liegen.

Sobald ich denke „Er/sie hätte Spaß, mit diesem Buch“, kaufe ich eine billige Ausgabe.

Hier: Die Bücher und DVDs, die ich 2010 verschenkt habe.

Blau markierte Titel kamen sehr gut an.

Rot markierte Titel kamen schlecht an.

Die Liste für 2011 veröffentliche ich besser erst nach Weihnachten…

.

Geschenke 2010:

Kinder:

mein Neffe, zu Taufe, 1. Geburtstag und zu Weihnachten:

  • Eric Carle: „Bilderbuchschatz“ (Bilderbuch, Link)
  • Eric Carle: „Die kleine Raupe Nimmersatt“ (Pop-Up-Buch, Link)
  • Anouck Boisrobert: „Popville“ (Pop-Up-Buch, Link)
  • David A. Carter: „One Red Dot“ (Pop-Up-Buch, Link)
  • Didier Cornille: „Hier & da – das Buch der Zahlen, Farben und Formen“ (Bilderbuch, Link)
  • Obstgarten (Brettspiel, Link)

Sohn meiner besten Freunde, 2 / 3 Jahre alt:

  • „Buchstabix“ (Brettspiel, Link)
  • „Cube Book: Cars“ (Bildband, Link)

Tochter meiner besten Freunde, 8 Jahre alt:

  • „Mein Nachbar Totoro“ (DVD, Link)
  • „Yotsuba“ 1 bis 3 (Manga, Link)
  • „Viva Pinata“ (DS-Spiel, Link)
  • „Disneys Lustiges Taschenbuch 143: Das Geheimnis der Silberleuchter“ (Comic, Link)

.

Frauen:

meine Schwester – Schülerin, 17:

  • „One Week“ (DVD, Link)
  • Leif Randt: „Leuchtspielhaus“ (Roman, Link)

Pädagogin, 27 – mag Schmöker und weibliche Hauptfiguren:

  • Alison Bechdel: „Fun Home“ (Graphic Novel, Link)
  • Natalia Ginzburg: „Die Stadt und das Haus“ (Roman, Link)
  • Francesca Marciano: „Himmel über Afrika“ (Roman, Link)
  • Monika Maron: „Animal triste“ (Roman, Link)
  • Dietmar Dath: „Dirac“ (Roman, Link)
  • Lois Lowry: „Hüter der Erinnerung“ (Jugendbuch, Link)
  • Randy Pausch: „Die Lehren meines Lebens“ (Essay, Link)

Pädagogin, 27 – mag „Friends“:

  • „Der Aufstand“ (DVD, mit David Schimmer, Link)
  • „The Comeback“ (DVD, mit Lisa Kudrow, Link)
  • „The Triumph“ (DVD, mit Matthew Perry, Link)
  • Dietmar Dath: „Dirac“ (Roman, Link)
  • Randy Pausch: „Die Lehren meines Lebens“ (Essay, Link)

Pädagogin, 27 – mag Mangas:

  • Jiro Taniguchi: „Vertraute Fremde“ (Manga, Link)
  • Judd Winick: „Pedro and me“ (Comic, Link)
  • Bryan Lee O’Malley: „Scott Pilgrim“ 1 bis 4 (Comic, Link)
  • Randy Pausch: „Die Lehren meines Lebens“ (Essay, Link)

Pädagogin, 27 – mag Young Adult-Literatur und Schmöker:

  • Suzanne Collins: „Die Tribute von Panem“ (Science Fiction, Link)
  • Miriam Toews: „Ein komplizierter Akt der Liebe“ (Jugendbuch, Link)
  • David Leavitt: „Martin Baumann“ (Roman, Link)
  • Randy Pausch: „Die Lehren meines Lebens“ (Essay, Link)

Journalistin, 27:

  • Gabrielle Zevin: „Anderswo“ (Jugendbuch, Link)

Hausfrau / Beamtin, 31:

  • „Wie ein einziger Tag“ (DVD, Link)

Krankenschwester, Mitte 50:

  • Björn Kern: „Einmal noch Marseille“ (Roman, Link)

meine Mutter (ehem. Arzthelferin, Pflegedienstleiterin, Mitte 50):

  • Juri Taniguchi: „Vertraute Fremde“ (Manga, Link)
  • Randy Pausch: „Die Lehren meines Lebens“ (Essay, Link)
  • Miriam Toews: „Die fliegenden Trautmans“ (Jugendbuch, Link)
  • Harper Lee: „Wer die Nachtigall stört“ (Jugendbuch/Roman, Link)
  • David Nicholls: „Zwei an einem Tag“ (Roman, Link)

.

Männer:

Mein Bruder – Mechatroniker, 24:

  • „Ein Königreich für ein Lama“ (DVD, Link)

ITler/Maschinenbauer, 26:

  • „Mad Men“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • Wladimir Kaminer: „Militärmusik“ (Roman, Link)

Programmierer, 27:

  • David Foster Wallace: „Schrecklich amüsant – aber in Zukunft ohne mich“ (Essay, Link)
  • Sergej Lukianeko: „Wächter des Tages“, „Wächter der Nacht“, „Wächter des Zwielichts“ (Fantasy-Dreiteiler, Link)
  • Thomas von Steinaecker: „Wallner beginnt zu fliegen“ (Roman, Link)
  • Dana Bönisch: „Rocktage“ (Roman, Link)
  • Randy Pausch: „Die Lehren meines Lebens“ (Essay, Link)

Bankkaufmann, 29:

  • George Orwell: „1984“ (Roman, Link)
  • Christopher Isherwood: „Der Einzelgänger“ (Roman, Link)
  • Richard Ford: „Unabhängigkeitstag“ (Roman, Link)
  • Augusten Burroughs: „Krass!“ (Jugendbuch, Link)
  • Louis Sachar: „Löcher“ (Jugendbuch, Link)
  • Randy Pausch: „Die Lehren meines Lebens“ (Essay, Link)

Künstler / Kurator, 30:

  • John Fiske: „Reading the Popular“ (Essay, Link)
  • John Fiske: „Understanding Popular Culture“ (Essay, Link)

Grafiker, 58 – mag Blockbuster, leichte Kost und Filme „zum Abschalten“:

  • „Waltz with Bashir“ (DVD, Link)
  • „Almost Famous“ (DVD, Link)
  • „Freaky Friday“ (DVD, Link)

.

Geschenke für Paare / junge Eltern:

  • „True Blood“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • „The OC“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • „Porn for New Moms“ (Bildband, Link)

.

Geschenke für Freunde aus Kanada / Toronto:

Grafiker, 29:

  • Scott McCloud: „Understanding Comics“ / „Making Comics“ (Essays / Comics, Link)
  • Cormac McCarthy: „The Road“ (Link)
  • „Vanilla Sky“ (DVD, Link)

Bibliothekar, Ende 30:

  • Nick Burd: „The vast Fields of Ordinary“ (Jugendbuch, Link)

Theater-Agent (und Science-Fiction-Leser), Anfang 50:

  • Vladimir Nabokov: „Das Bastardzeichen“ (Roman, Link)
  • Suzanne Collins: „The Hunger Games (Jugenbuch, Link)

Pädagogin, Anfang 50, wohnt in Hamilton, Ontario:

  • Stefan Mühldorfer: „Tagsüber dieses strahlende Blau“ (flügellahmer Roman… der aber in Hamilton, Ontario spielt. Ich übergab das Buch mit einer entsprechenden Warnung: Vielleicht hilft wenigstens das Lokalkolorit. Link)

Pädagogin / Feminstin / Couchsurferin in spe, 60:

  • Alison Bechdel: „Fun Home“ (Comic, Link)
  • Brian Thacker: „Couch Surfing“ (Reisebericht, Link)

.

verwandte Links: