#blogfragen für Buchblogger: 15 Fragen, zum Mitnehmen und Beantworten

blogfragen

.

Ich kenne tolle Buchblogs und tolle Leser*innen und Rezensent*innen. Aber ich habe viele Fragen, die mir die “über mich”-Seite oder die kurzen persönlichen Gespräche mit Bloggern oft nicht beantworten.

Deshalb habe ich – aus Neugier und ohne besondere Forschungs-, Umfrage- oder Analyse-Absicht – 15 Fragen gesammelt, die ich fast jedem Literaturblogger gern stellen würde. Falls ihr Zeit und Lust habt:

Leitet sie weiter. Beantwortet so viele (oder wenige), wie ihr wollt.

Ergänzt und kommentiert.

Ich freue mich auf Antworten und Antwort-Postings in euren eigenen Blogs: kurz oder lang. ausführlich oder in Bruchstücken.

meine Fragen:

.

01 Das Lieblingsbuch meiner Mutter:

02 Das Lieblingsbuch meines Vaters:

03 Ich führe einen typischen Buchblog, weil…

04 Ich bin anders als die Blogs, die ich gern lese, weil…

05 Am Bloggen überrascht mich / beim Bloggen habe ich gelernt, dass…

06 Helfen Amazon-Rezensionen? Wobei? Wie?

07 Hilft Literaturkritik in Zeitungen und Magazinen? Wobei? Wie?

08 Helfen Blogs? Wobei? Wie? Wem?

09 Wahr oder falsch: “Ich blogge vor allem, weil ich mich über Bücher austauschen will und im persönlichen Umfeld nicht genug Menschen habe, mit denen ich das könnte.”

10 Mein persönlicher Geschmack und meine Prinzipien beim Lesen und Bewerten:

11 Wer liest mich? Habe ich eine Zielgruppe?

12 Habe ich Vorbilder?

13 Welche Ratschläge würde ich meinem früheren Lese-Ich geben? Kann man lernen, Bücher besser auszusuchen, zu entdecken und zu genießen? Wie?

14 “Verlage brauchen mich für PR. Sie brauchen mich mehr, als ich sie brauche” …oder “Toll! Autoren und Presseabteilungen suchen Kontakt und bieten mir Bücher an. Was für ein Glück!” Was überwiegt?

15 Was soll sich tun in meinem Blog und in meinem Leser-/Schreiber-Leben in den nächsten fünf Jahren:

.

eine offene, kompliziertere Frage, die mich selbst sehr beschäftigt: Bei wieviel Prozent der Bücher, die ich gelesen habe, denke ich danach: Mist. Ich wünschte, ich hätte das nie gelesen…? Steigt oder fällt diese Prozentzahl, Jahr für Jahr. Und: Warum?

.

BELLA triste Essay Stefan Mesch WordPress 06

.

Bonus: Empfehlungen!

.

Ein Buch, das fast niemand mag – aber das ich liebe: [warum?]

Ein Buch, das fast alle mögen – aber das mich wütend oder ratlos macht: [warum?]

Ein Buch, das ich bekannter gemacht habe:

Ein Buch, vor dem ich oft und gern warne:

Ein schlechtes Buch, das ich gut fand:

Ein gutes Buch, das ich schlecht fand:

Ein Geheimtipp, der bisher in Blogs noch kaum besprochen wurde:

Ein Buch, das viel zu oft überall besprochen wurde:

Ein gutes Buch von/über jemandem/n, der ganz anders ist als ich selbst:

Ein gutes Buch von/über jemandem/n, der ganz anders denkt als ich selbst:

Ein Buch, von dessen Gestaltung/Cover/Design sich Verlage eine Scheibe abschneiden könnten:

Ein anderes Produkt, von dessen Gestaltung/Cover/Design ich Verlage eine Scheibe abschneiden könnten:

Das netteste Presseteam / die schönste Erfahrung mit einem Verlag:

Autor*innen, die tolle Inhalte auf Facebook und Twitter posten:

mein(e) Lieblingskritiker*in/Journalist*in:

ein toller Text/Beitrag aus einem Verlagsblog:

ein Lieblings-Blogbeitrag (kein ganzer Blog):

ein Blogbeitrag von mir selbst, auf den ich stolz bin: 

mein erfolgreichster Text/Beitrag:

ein Text/Beitrag von mir, der wenig Beachtung fand, aber mehr Beachtung verdient:

eine Frage, die diesem Fragebogen fehlt:

und, zum Vervollständigen:

“Das neue literarische Quartett…”

“Auf der Buchmesse…”

“Ich bin sehr überraschend und unerwartet auf ein gutes Buch gestoßen. Und zwar…”

.

Frankfurter Buchmesse 2011 WordPress

.

Ich liebe Fragebögen.

Ich habe viele geschrieben, u.a. an meinen Ex-Professor, an den größten “Green Lantern”-Comicfan, Sally Pascale, an die Literaturkritik und, für Deutschlandradiokultur, “fiese Fragen”, die u.a. Karla Paul, Hans Hütt, Tilman Winterling, Mara Giese und Christiane Frohmann beantwortet haben.

Ich beantworte auch gerne Fragebögen, z.B. für die ZEIT, Christoph Kochs “Mein Medien-Menü” oder den Open Mike. Im Mai habe ich Fragen über meine Arbeit als Übersetzer beantwortet, hier (Link).

Ich freue mich über jeden Blog-Autoren, der meine Fragen beantworten will – und bin gespannt auf die Antworten.

39 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s