Stefan Mesch… bei Büchergilde Gutenberg: persönliche Empfehlungen

 stefan mesch. foto von jacqueline schulz.

Foto: Jacqueline Schulz, eine tolle freie Fotografin im Raum Berlin / Brandenburg.

.

Ab Frühling 2015 empfehle ich Literatur für Mitglieder der Büchergilde Gutenberg:

Wer Empfehlungen und Bücher sucht, für sich selbst oder als Geschenk, aktuell, zeitlos oder fast vergessen, Literatur, Comics, Thriller oder Genre:

  • jeden ersten und dritten Freitag im Monat, von 12 bis 14 Uhr, kommentiere und antworte ich bei Facebook (…der Link führt direkt zur richtigen Seite). Buchtipps aus dem Büchergilde-Programm und anderen Verlagen, für Mitglieder und für Nicht-Mitglieder. Um up-to-date zu bleiben, empfehle ich, die Beiträge der Büchergilde-Facebookseite (kostenlos) zu abonnieren. Aber: Man muss kein Mitglied (oder Facebook-Fan) der Büchergilde sein… und meine Empfehlungen stammen aus allen denkbaren Verlagen. Nicht nur aus dem Programm der Büchergilde bzw. des Verlags “Edition Büchergilde”.
  • Anfragen zu persönlichen Empfehlungen und Geschenk-Tipps können mir gerne auch direkt geschickt werden, als Nachricht via https://www.facebook.com/smesch

.

Am kommenden Freitag, dem 5. Dezember, teste ich die “Buchsprechstunde” auf der Facebook-Seite der Büchergilde Gutenberg, von 12 bis 14 Uhr. Empfehlungen, Kommentare, Gespräche: Ich bin gespannt, an welchen Büchern besonderes Interesse besteht, wer Anfragen stellt und, wie die Empfehlungen am besten geteilt und gelesen werden können. Schon jetzt dürfen gerne auch direkte Anfragen gepostet oder gesendet werden.

.

Stefan Mesch Buchtipps Zeit Online 2

.

Vor drei Wochen, Anfang November, habe ich die Lektor*innen und Herausgeber der Büchergilde in Frankfurt besucht, viel Zeit im Verlagsarchiv verbracht und lange über das Konzept der Buchgemeinschaft, ihre Geschichte und Ansprüche gesprochen.

Ich selbst bin seit zehn Jahren Kritiker und Literaturjournalist für die ZEIT, den Berliner Tagesspiegel und Literaturkritik.de. Meine Texte, Buchtipps und Essays erscheinen u.a. bei Deutschlandradio Kultur, den Literaturzeitschriften Edit und BELLA triste und im Magazin Kulturaustausch. Seit 2009 lebe ich drei Monate im Jahr in Nordamerika (Toronto oder New York); 2012 gewann mein Essay über Buchtipps und Lesekultur im Internet den mit 1000 Euro dotierten Dietrich-Oppenberg-Förderpreis der Stiftung Lesen.

Auf meiner Facebook-Seite (Freund werden!) und in meinem Blog finde ich vergessene Bücher, Neuheiten und gebe Lese- und Geschenktipps.

Außerdem arbeite ich an einem ersten Roman.

Zum Einstieg, heute:

20 Büchergilde-Titel, aktuell für Mitglieder erhältlich, die mein Interesse weckten.

Eine Auswahl für Büchergilde-Mitglieder und -Interessenten.

Viel Spaß!

.

01: HENRI ALAIN-FOURNIER, “Der große Meaulnes”

  • 336 Seiten, Frankreich 1913 – hier bestellen.
  • Verwöhnte Privatschüler treffen einen Fremden, der ihr Leben erschüttert.

The Lost Estate (Le Grand Meaulnes)

02: ANA PAULA MARIA, “Krieg der Bastarde”

  • 224 Seiten, Brasilien 2012 – hier bestellen.
  • ein Wettlauf zwischen Ganoven und Kleindealern: Thriller und Underdog-Roman.

Krieg der Bastarde

03: CHIMAMANDA NGOZI ADICHIE, “Americanah”

  • 608 Seiten, USA 2013 – hier bestellen.
  • Junge Nigerianer erfinden sich im Ausland neu. Zu welchem Preis?

Americanah

04: GAVIN EXTENCE, “Das unerhörte Leben des Alex Woods”

  • 480 Seiten, Großbritannien 2013 – hier bestellen.
  • Coming-of-Age-Roman über einen Außenseiter und überraschende Freundschaft.

The Universe Versus Alex Woods

05: MORTEN RAMSLAND, “Hundsköpfe”

  • 480 Seiten, Dänemark 2005 – hier bestellen.
  • sarkastische, überbordende skandinavische Familiensaga

Hundsköpfe

06: GYÖRGY DALOS, “Der Fall des Ökonomen”

  • 192 Seiten, Ungarn 2012 – hier bestellen.
  • Der Sohn eines Holocaust-Überlebenden stolpert durch einen absurden Betrug.

Der Fall des Ökonomen

07: PATRICIA HIGHSMITH, “Der talentierte Mr. Ripley”

The Talented Mr Ripley  (Ripley, #1)

08: VERONIQUE OLMI, “Meeresrand”

  • 96 Seiten, Frankreich 2001 – hier bestellen.
  • Eine Mutter nimmt ihre Kinder mit ans Meer, auf eine geheimnisvolle Reise…

Meeresrand

09: SYLIVA KABUS, “Weißer als Schnee”

  • 224 Seiten, DDR 1987 – hier bestellen.
  • Hoffnung und Selbstbehauptung einer jungen Frau in der DDR.

noch keine Titelbild-Vorschau

10: JASON, “Lost Cat” (englische Ausgabe)

  • 160 Seiten, Norwegen 2013 – hier bestellen.
  • Intelligenter und verspielter Kult-Comic voller Krimi-Ideen.

Lost Cat

11: NAVID KERMANI, “Ausnahmezustand: Reisen in eine beunruhigte Welt”

  • ca. 250 Seiten, Deutschland 2013.
  • literarische Reportagen über Krisen und Umbruch von Palästina bis Nordafrika.

Update: …über Nacht wurden die letzten Exemplare der Büchergilde-Ausgabe verkauft. Schade!

Ausnahmezustand: Reisen in eine beunruhigte Welt

12: GIOVANNI PAPINI, “Der Spiegel auf der Flucht”

  • 136 Seiten, Italien vor 1958 – hier bestellen.
  • unheimliche, phantastische Erzählungen in der Tradition von Edgar Allan Poe.

El espejo que huye

13: SOR SARA SIERRA JARAMILLO, “Das blutende Herz. Religion der Straße”

  • 216 Seiten, Kolumbien 2006 – hier bestellen.
  • Fotografien und Texte über Glaube und Religion von Obdachlosen in Südamerika.

noch keine Titelbild-Vorschau

14: DAVID SIMON, “Homicide: Ein Jahr auf mörderischen Straßen”

  • 831 Seiten, USA 1991 – hier bestellen.
  • Baltimore, USA: US-Reporter und -Serienschöpfer (“The Wire”) David Simon lebt für ein ganzes Jahr zwischen Polizisten, Politikern und Drogenkriminellen.

Homicide: a Year on the Killing Streets

15: SAUL BELLOW, “Herzog” (englische Ausgabe)

  • ca. 340 Seiten, USA 1964 – hier bestellen.
  • Ein nervöser Schriftsteller schreibt sich in privaten Briefen an Freunde, Feinde und Liebschaften um Kopf und Kragen.

Herzog

16: JOHN WYNDHAM, Three Novels (englische Ausgaben)

John Wyndham: Three Novels

17: JOSEPHINE TEY, “The Franchise Affair” (englische Ausgabe)

  • ca. 300 Seiten, Großbritannien 1948 – hier bestellen.
  • Krimi-Klassiker über der Verschwinden einer jungen Frau in der Provinz.

The Franchise Affair (Inspector Alan Grant, #3)

18: GEOFFREY HOUSEHOLD, “Rogue Male”

  • ca. 200 Seiten, Großbritannien 1939 – hier bestellen.
  • Ein Auftragsmörder wird zum Gejagten. Thriller-Klassiker.

Rogue Male

19: KAZUO ISHIGURO, “The Remains of the Day” (englische Ausgabe)

  • ca. 240 Seiten, Großbritannien 1988 – hier bestellen.
  • Ein Landsitz, zwei Bedienteste… und eine sanfte, traurige große Liebe.

The Remains of the Day

20: HARPER LEE, “To Kill a Mockingbird” (englische Ausgabe)

  • ca. 340 Seiten, USA 1960 – hier bestellen.
  • Eine mutige Schülerin und ihr Vater, ein Anwalt, geraten in einen Justiz- und Bürgerrechtsskandal in den US-Südstaaten.
  • …eins meiner wichtigsten Lieblingsbücher!

To Kill a Mockingbird

.

…mehr Buchtipps von mir und auf Anfrage auch persönliche Empfehlungen in Zukunft also regelmäßig bei Büchergilde Gutenberg (Facebook).

büchergilde gutenberg stefan mesch

Schmutz und Schund? Ich selbst mag Genre-Literatur, Unterhaltung, Science Fiction.

1924, direkt nach ihrer Gründung, musste sich die Büchergilde schnell von der Konkurrenz absetzen: den Kolporteuren. Darum das – heute: albern aggressive, elitäre – “Kampfzeichen”. 

 

related Posts:

und:

7 comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s