Monat: Juli 2013

Geschenke 2013: Bücher, DVDs und Comics

Wordpress Geschenke Freundeskreis 2012.

[für eine Übersicht über die besten Bücher, die ich 2012 gelesen habe…  hier entlang (Link)!]

[für eine Übersicht aller Geschenke, die ich 2011 machte… hier entlang (Link)!]

[für eine Übersicht aller Geschenke, die ich 2010 machtehier entlang (Link)!]

.

die zehn Bücher, die ich am häufigsten verschenke:

die zehn Filme / Serien, die ich gerne empfehle / verschenke:

.

Buchtipps sind… sinnlos. In meinem privaten (Zuhause-)Freundeskreis jedenfalls:

Es fällt mir leichter (und wirkt weniger… übergriffig / aufdringlich), auf Amazon Marketplace zwei, drei gebrauchte Ausgaben zu kaufen und zu schenken, als Freunden mit Kaufempfehlungen in den Ohren zu liegen.

Sobald ich denke “Er/sie hätte Spaß, mit diesem Buch”, kaufe ich eine billige Ausgabe.

Hier: Die Bücher und DVDs, die ich 2012 verschenkt habe.

Blau markierte Titel kamen sehr gut an.

Rot markierte Titel kamen schlecht an.

Die Liste für 2010 ist hier (Link).

Die Liste für 2011 hier (Link).

.

Geschenke 2012:

Kinder:

mein Neffe, zum 3. Geburtstag und zu Weihnachten:

  • Stephan Lomp: „Auto-Wimmelbuch“ (Bilderbuch, Link)
  • Dr. Seuss: „Grünes Ei mit Speck: Das Allerbeste von Dr. Seuss“ (Kinderbuch, Link)
  • Margaret Wild: „Fuchs“ (Kinderbuch, Link)
  • Blexbolex: „Leute“ (Kunstbuch, Link)

Sohn meiner besten Freunde, 4 / 5 Jahre alt:

  • Ulf Stark: „Als Papa mir das Weltall zeigte“ (Kinderbuch, Link)
  • Jeanne Petit: „Entdecke Luft- und Raumfahrt“ (Kinder-Sachbuch, Link)
  • Henri Galeron: „Plunderplager klaut Kaffeetopf“ (Bilderbuch, Link)
  • Nadia Budde: „Trauriger Tiger toastet Tomaten. Ein ABC“ (Kinderbuch, Link)
  • Jon Fosse: „Schwester“ (Kinderbuch, Link)

Tochter meiner besten Freunde, 10 Jahre alt:

  • Kiyohiko Azuma: “Yotsuba&!”, Band 11 (Manga, Link)
  • Chica Umino: „Honey & Clover“, Band 1 bis 5 (Manga, Link)
  • Tsugumi Ohba: „Bakuman“, Band 1 (Manga, Link)
  • Walt Disneys Lustiges Taschenbuch, Band 124 (Comic, Link)
  • „Die Truman-Show“ (DVD, Link)
  • „Die Goonies“ (DVD, Link)
  • „Jurassic Park“ (DVD, Link)
  • “The Legend of Zelda: Phantom Hourglass“ (DS-Spiel, Link)
  • Paul Dini, Alex Ross: „DC Helden“ (Comic, Link; mehr hier)
  • Kozue Amano: „Aqua“, Band 1 und 2 (Manga, Link)

.

Frauen:

meine Schwester – Studentin, 19:

  • Thomas Glavinic: „Das bin doch ich“ (Roman, Link)
  • Martin Amis: „Gierig“ (Roman, Link)
  • Jean-Paul Sartre: „Geschlossene Gesellschaft“ (Theaterstück, Link)
  • „Blade Runner“ (DVD, Link)
  • „Terminator 2“ (DVD, Link)
  • „Hamlet“ (DVD, Link)
  • „Wild Things“ (DVD, Link)
  • „Frühstück bei Tiffany“ (DVD, Link)
  • „Halloween – die Nacht des Grauens“ (DVD, Link)
  • „Prestige – Meister der Magie“ (DVD, Link)
  • „Die Verachtung“ (DVD, Link)
  • „Sweet November“ (DVD, Link)
  • „Der talentierte Mr. Ripley“ (DVD, Link)

Pädagogin, 29 – mag Schmöker und weibliche Hauptfiguren:

  • Richard Yates: „Easter Parade“ (Roman, Link)
  • “Mad Men”, Staffel 3 (DVD, Link)
  • „City-Trip: Toronto“ (Reiseführer, Link)
  • Marlen Haushofer: „Die Wand“ (Roman, Link)
  • Julie Orringer: „Die unsichtbare Brücke“ (Roman, Link)
  • Jean Kwok: „Goodbye, Chinatown“ (Memoir, Link)
  • Monika Maron: „Flugasche“ (Roman, Link)
  • Ruth Klüger: „Weiter Leben. Eine Jugend.“ (Memoir, Link)

Pädagogin, 29 – mag Klassiker und bürgerliche Figuren/Themen:

  • Nick Burd: „Die Wonnen der Gewöhnlichkeit“ (Roman, Link)
  • Joachim Helfer: „Die Verschwulung der Welt“ (Essays, Link)
  • Christopher Isherwood: „Der Einzelgänger“ (Roman, Link)
  • Marlen Haushofer: „Die Wand“ (Roman, Link)
  • Ruth Klüger: „Weiter leben. Eine Jugend“ (Memoir, Link)
  • Ruth Picardie: „Es wird mir fehlen, das Leben“ (Roman, Link)

Pädagogin, 29 – mag Mangas und Surreales:

  • Anton Tschechow: „Die großen Dramen“ (Link)
  • Marlen Haushofer: „Die Wand“ (Roman, Link)
  • Ruth Klüger: „Weiter leben. Eine Jugend“ (Memoir, Link)
  • „Scott Pilgrim“ (DVD, Link)

Pädagogin, 29 – mag Young Adult-Literatur und Schmöker:

  • Gayle Forman: „Wenn ich bleibe“ (Roman, Link)
  • Neal Shusterman: „Vollendet“ (Roman, Link)
  • Daniel Woodrell: „Winters Knochen“ (Roman, Link)

Journalistin, 29:

  • ein Kindle – zum Pendeln. (79 Euro, Link)

Bühnentechnikerin / Feinkosthändlerin, 30:

  • Lois Lowry: „The Giver“ (Roman, Link)
  • Julie Orringer: „The Invisible Bridge“ (Roman, Link)
  • Harper Lee: „Wer die Nachtigall stört“ (Roman, Link)
  • Jenny Erpenbeck: „Heimsuchung“ (Roman, Link)
  • Isabel Allende: „Paula“ (Memoir, Link)
  • Jean Kwok: „Girl in Translation“ (Memoir, Link)
  • Kristen D. Randle: „The Only Alien on the Planet“ (Roman, Link)
  • Tove Jansson: „Sommerbuch“ (Roman, Link)
  • Brenda Ueland: „If you want to write“ (Essay, Link)
  • Daniela Krien: „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ (Roman, Link)
  • Jeffrey Brown: „Clumsy“ (Graphic Novel, Link)

Regisseurin / Theaterwissenschaftlerin, 30:

  • David Simon: „The Corner“ (Journalismus, Link)
  • Cordelia Fine: „Delusions of Gender“ (Kulturwissenschaften, Link)
  • Toni Morrison: „Im Dunkeln spielen“ (Essays, Link)
  • Joachim Helfer: „Die Verschwulung der Welt“ (Essays, Link)
  • Tim Wise: „White like me“ (Kulturwissenschaften, Link)
  • Frantz Fanon: „Black Skin, White Masks“ (Postcolonial Studies, Link)
  • Ruth Picardie: „Es wird mir fehlen, das Leben“ (Memoir, Link)

Bürokauffrau, 32:

  • Daniela Krien: „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ (Roman, Link)

Hausfrau / Beamtin, 33:

  • “Der Frühstücksclub“ (DVD, Link)
  • „Dogville“ (DVD, Link)
  • „Jenseits von Afrika“ (DVD, Link)

Beamtin, Mitte 50:

  • Evan S. Connell: “Mrs. Bridge” (Roman, Link; mehr hier: Link)

Krankenschwester, Mitte 50:

  • Gayle Forman: „Wenn ich bleibe“ (Roman, Link)
  • Alison Bechdel, „Fun Home“ (Graphic Novel, Link)

meine Mutter (ehem. Arzthelferin, Pflegedienstleiterin, Mitte 50):

  • Jhumpa Lahiri: “Der Namensvetter“ (Roman, Link)
  • Gerbrand Bakker: „Der Umweg“ (Roman, Link)… fand sie okay. Also lieh ich ihr später Gerbrand Bakker: „Oben ist es still“ (Roman, Link) – den besten Roman, den sie seit Jahren las.
  • Arno Geiger: „Der alte König in seinem Exil“ (Memoir, Link)
  • …sowie verschiedene DVDs (vor allem Dramen, lange Liste hier, Link)

Krankenschwester, Mitte 60, mag Unterhaltungsliteratur und “Schicksale”:

  • Jean Kwok: „Goodbye, Chinatown“ (Memoir, Link)
  • Stewart O’Nan: „Emily, allein“ (Roman, Link)
  • Gayle Foreman: „Wenn ich bleibe“ (Roman, Link)

.

Männer:

Mein Bruder – Mechatroniker, 26:

  • “Senna – Genie, Draufgänger, Legende“ (DVD, Link)
  • „Schräger als Fiktion“ (DVD, Link)

Ingenieur/Maschinenbauer, 28:

  • „Strange Days“ (DVD, Link)
  • „Zodiac“ (DVD, Link)
  • „Kontroll“ (DVD, Link)
  • „Firefly“ (Episode 1 und 2, DVD, Link)
  • Kenneth Cook: „In Furcht erwachen“ (Roman, Link; mehr hier)
  • Cormac McCarthy: „Die Straße“ (Roman, Link)

Programmierer, 29:

  • Jonathan Evison: „Alles über Lulu“ (Roman, Link)
  • Johan Harstad: „Buzz Aldrin, wo warst du in all dem Durcheinander?“ (Roman, Link)
  • Haruki Murakami: „Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt“ (Roman, Link)
  • Rob Sheffield: „Love is a Mixtape“ (Memoir, Link)
  • Mark Oliver Everett: „Glückstage in der Hölle“ (Memoir, Link)
  • James Robinson: „Starman“ Omnibus, Band 1 (Graphic Novel, Link, mehr hier)
  • Scott Snyder: „Batman: Court of Owls“ (Graphic Novel, Link… habe ich ihm nur empfohlen, nicht verschenkt: Er kaufte es selbst. Und hatte großen Spaß.)

Bankkaufmann, 31:

  • Cory Doctorow: „Little Brother“ (Roman, Link)
  • Marlen Haushofer: „Die Wand“ (Roman, Link)
  • Dietmar Dath: „Dirac“ (Roman, Link)
  • Neil Gaiman: “American Gods” (Fantasy-Roman, Link; schon 2011 geschenkt, aber erst 2012 gelesen)

…und: eine Runde DVDs:

  • “Moon“ (DVD, Link)
  • „Station Agent“ (DVD, Link)
  • „Interstate 60“ (DVD, Link)
  • „Hachiko – eine wunderbare Freundschaft“ (DVD, Link)
  • „October Sky“ (DVD, Link)
  • „Klass – Chronik einer Katastrophe“ (DVD, Link)
  • „Amores Perros“ (DVD, Link)
  • „The Fall“ (DVD, Link)
  • „The Illusionist“ (DVD, Link)
  • „Als das Meer verschwand“ (DVD, Link)
  • „Cell 211“ (DVD, Link)
  • „Brotherhood“ (DVD, Link)
  • „Die Invasion der Barbaren“ (DVD, Link)

Künstler / Kurator, 32:

  • Arno Geiger: „Der alte König in seinem Exil“ (Memoir, Link)
  • Robert Walser: „Jakob von Gunten“ (Roman, Link)

Mathe- und Sportlehrer, 32:

  • Graham Swift: „Waterland“ (Roman, Link)

mein Vater, Mechatroniker, Mitte 50:

  • „Blue Valentine“ (DVD, Link)
  • „Vanilla Sky“ (DVD, Link)

…und für Hanns-Josef Ortheil, 59 (Link), hatte ich DAS hier bestellt, in der deutschen, antiquarischen Ausgabe

  • Frigyes Karinthy: „Reise um meinen Schädel“ (Memoir, Link)

…weil mich Karinthys Stil / Tonfall sehr an Ortheil erinnerte. Die antiquarische Ausgabe sah dann leider SO ramschig und verlottert aus, dass ich sie stattdessen einem ungarischen Gynäkologen schenkte.

.

Geschenke für Paare / junge Eltern:

  • “Ugly Betty”, Staffel 2 (DVD, Link)
  • “Community“, Staffel 1 (DVD, Link)
  • „Downton Abbey“, Staffel 1 (DVD, Link)

.

Geschenke für Freunde aus Kanada / Toronto:

.

Modejournalistin (und Bohemien), 24:

  • Anton Tschechow: „Die großen Dramen“ (Link)
  • Hubert Fichte: „Detlev’s Imitations: Masks“ (Roman, Link)

Kultur- und Filmjournalistin (und: Graphic-Novel-Fan), 25:

  • Mike Grell: „Green Arrow: The Longbow Hunters“ (Graphic Novel, Link)
  • Greg Rucka: „Queen & Country“, Band 1 (Graphic Novel, Link)

Kultur- / Modejournalist, 27:

  • Josh Kilmer-Purcell: „The Bucolic Plague“ (Memoir, Link)
  • Alexis M. Smith: „Glaciers“ (Roman, Link)
  • Fiona Maazel: „Last Last Chance“ (Roman, Link; mehr hier)
  • Susan J. Douglas: „Where the Girls are. Growing up Female with Mass Media“ (Essay / Medienkritik, Link)
  • Cory Doctorow: „Makers“ (Roman, Link)
  • Simone deBeauvoir: „She came to stay“ (Roman, Link)
  • Isabel Allende: „My invented Country“ (Essay, Link)
  • Isabel Allende: „Paula“ (Memoir, Link)
  • Ernest Hemingway: „The Garden of Eden“ (Roman, Link)
  • Joan Didion: „The Year of Magical Thinking“ (Memoir, Link)
  • Guy Delisle: „The Burma Chronicles“ (Graphic Novel, Link)
  • Bryan Lee O’Malley: „Scott Pilgrim“, Band 1 (Graphic Novel, Link, mehr hier)
  • David Leavitt: „Martin Bauman“ (Roman, Link)

(weibl.) Office Manager, lernt Deutsch, 28:

  • Otfried Preusler: „Krabat“ – auf Deutsch (Link) und Englisch (Link)

Pharmazeutin, 29:

  • Ernest Hemingway: „The Garden of Eden“ (Roman, Link)

Deutschlehrerin / Halbwaisin, 30:

  • Björn Kern: „Einmal noch Marseille“ (Roman, Link)
  • John Cheever: „The Collected Stories“ (Link, mehr hier)

Grafiker / Filmemacher, 31:

  • „Wild Palms“ (DVD, Link)

Archäologin, 31, und Webcomic-Zeichnerin, 32, zur Hochzeit:

  • Jenny Erpenbeck: „Visitation“ (Roman, Link)
  • Kevin Vennemann: „Close to Jedenew“ (Roman, Link)
  • Terezia Mora: „Day in day out“ (Roman, Link)
  • Anne Lamott: „Bird by Bird: Some Instructions on Writing and Life“ (Essays, Link)
  • Monika Maron: „Animal triste“ (Roman, Link)
  • Vladimir Nabokov: „Bend Sinister“ (Roman, Link)
  • Wallace Stegner: „Crossing to Safety“ (Roman, Link)
  • Elizabeth Hartley Winthrop: „December“ (Roman, Link)
  • Haruki Murakami: „Hard-Boiled Wonderland and the End of the World“ (Roman, Link)
  • Janet Frame: „An Angel at my Table“ (Memoir, Link)
  • Richard Yates: „Revolutionary Road“ (Roman, Link)
  • Kazuo Ishiguro: „An Artist of the Floating World“ (Roman, Link)
  • David Leavitt: „The Collected Short Stories“ (Kurzgeschichten, Link)
  • Isabell Allende: „Paula“ (Memoir, Link)
  • Paul Auster: „In the Country of Last Things“ (Roman, Link)
  • Ernest Hemingway: „The Garden of Eden“ (Roman, Link)
  • Yasushi Inoue: „Chronicle of my Mother“ (Memoir, Link)
  • Astrid Lindgren: „Ronia, the Robber’s Daughter“ (Kinderbuch, Link)
  • Joyce Maynard: „The Usual Rules“ (Roman, Link)
  • Stewart O’Nan: „The Night Country“ (Roman, Link)
  • Joan Didion: „The Year of Magical Thinking“ (Memoir, Link)
  • Kiyohiko Azuma: „Yotsuba&!“, Band 1 (Manga, Link)
  • Keiko Tobe: „With the Light: Raising an Autistic Child“ (Manga, Link; mehr hier)
  • Judd Winnick: „Pedro and me“ (Graphic Novel, Link)
  • Greg Rucka: „Gotham Central: Unresolved Targets“ (Graphic Novel, Link)
  • Greg Rucka: „Batman: No Man’s Land“ (Roman zur Graphic Novel, Link)

Theaterpädagogin, 32:

  • David Nicchols: „One Day“ (Roman, Link)

Manager, 32, lernt Deutsch:

  • „24 h Berlin – ein Tag im Leben“ (DVD, Link)

Managerin, 33, ohne Kinderwunsch:

  • Ayelet Waldman: „Bad Mother“ (Essays, Link; mehr hier)

Physiker (und Nerd), Mitte 30:

  • Jeph Loeb: „Batman: The Long Halloween“ (Graphic Novel, Link)
  • Jeph Loeb: „Catwoman. When in Rome“ (Graphic Novel, Link)

Bibliothekar, Ende 30:

  • Evan S. Connell: “Mrs. Bridge” (Roman, Link; mehr hier: Link)
  • Gabriel Bá: „Daytripper“ (Graphic Novel, Link)

Pharmazeut, Anfang 40:

  • David Leavitt: „Martin Bauman“ (Roman, Link)

Autor / Experte fürs Schreiben über Behinderungen, Mitte 50:

  • David Small: „Stitches“ (Graphic Novel, Link)

Theater-Agent (und Sci-Fi-Nerd), Mitte 50:

  • Jason: „I killed Adolf Hitler“ (Graphic Novel, Link)

Filmemacher / Aktivist, 61:

  • Howard Cruse: „Stuck Rubber Baby“ (Graphic Novel, Link)

Pädagogin / Feminstin, Mitte 60:

  • Susan J. Douglas: „Where the Girls are. Growing up Female with Mass Media“ (Essay / Medienkritik, Link)

.

verwandte Links:

Advertisements

Underdog Literature, July 2013: Special German Edition

Underdog Literature WordPress July 2013.

15 Bücher – neu oder unbekannt, einmal pro Monat:

frische, besondere, spannende oder vielversprechende Titel, die mehr Aufmerksamkeit verdienen:

diesen Monat – genau wie letzten Juli auch (Link): 15 deutschsprachige Titel.

.

01: PETER RENNER, „Griff in die Luft“, 295 Seiten, 2003.

02: SIMON WERLE, „Der Schnee der Jahre“, 442 Seiten, 2003.

03: MELA HARTWIG, „Das Weib ist ein Nichts“, 189 Seiten, 1929.

04: KARSTEN KRAMPITZ, „Der Kaiser vom Knochenberg“, 192 Seiten, 2002.

05: MARTIN Z. SCHRÖDER, „Allgemeine Geschäftsbedingungen“, 304 Seiten, 2002.

06: DORA HACKER, „Bin ich böse“, 208 Seiten, 2002.

07: HELLA ECKERT, „Da hängt mein Kleid“, 238 Seiten, 2003.

08: ERWIN KOCH, „Sara tanzt“, 174 Seiten, 2003.

09: KURT OESTERLE, „Der Fernsehgast“, 224 Seiten, 2002.

10: SABINE GRUBER, „Die Zumutung“, 224 Seiten, 2003.

11: STEPHAN WACKWITZ, „Ein unsichtbares Land“, 288 Seiten, 2003.

12: DIETER MEICHSNER, „Die Studenten von Berlin“, 488 Seiten, 2003.

13: JÜRGEN THEOBALDY, „Trilogie der nächsten Ziele“, 239 Seiten, 2003.

14: STEFFEN MENSCHING, „Jacobs Leiter“, 426 Seiten, 2003.

15: FRANZ HODJAK, „Ein Koffer voll Sand“, 244 Seiten, 2003.

.

nochmal fünf (guter Monat. viele Entdeckungen!)

16: JENS REHN, „Nichts in Sicht“, 164 Seiten, 1954.

17: RAINER FABIAN, „Das Rauschen der Welt“, 377 Seiten, 2003.

18: UTA TITZ, „Stella Runaway“, 282 Seiten, 2003.

19: JÜRGEN BECKER, „Schnee in den Ardennen. Journalroman“, 186 Seiten, 2003.

20: ANNETTE PEHNT, „Chronik der Nähe“, 224 Seiten, 2012.

.

Außerdem, wie immer – fünf Bücher, die ich letzten Monat kaufte:

01: LÁSZLÓ KRASZNAHORKAI, „War & War“, 279 Seiten, 1999. [Ungarn]

02: ELIZABETH HARTLEY WINTHROP, „The Why of Things“, 320 Seiten, Juni 2013.

Kaum jemand mochte Winthrops zweiten Roman, „December“. Doch trotz etwas Kitsch / Konstruktion hatte ich Spaß.

03: ADOLFO BIOY CASARES, „The Invention of Morel“ / „Morels Erfindung“, 103 Seiten, 1940.

04: GALE ZOE GARNETT, „Visible Amazement“ / „Blue Girl“, 288 Seiten, 1999. [Coming-of-Age]

05: DARCY O’BRIEN, „A Way of Life, like any other“, 176 pages, 1977.

.

…und zwei Bücher, die ich vor kurzem las – und empfehlen kann:

4 von 5 Sternen: KATE SOUTHWOOD, „Falling to Earth“, 264 Seiten, 2013.

4 von 5 Sternen: EUGEN RUGE, „Cabo de Gata“, 208 Seiten, 2013. [deutsch]

.

related Posts:

and: