Ivana Rohr: „Nichts bleibt, Baby“ [Prosanova 2011]

„Nichts bleibt, Baby“ (Link) war die schönste, stimmigste und frischeste Veranstaltung von Prosanova 2011 (Link), dem Festival für junge deutschsprachige Literatur (Link) in Hildesheim:

Ein begehbares Hörgedicht der Lyrikerin / Künstlerin Ivana Rohr (Link) in einer abstrakten Kulisse – friedlich, aber unheimlich.

Hier ein paar (schnelle und unbearbeitete) Snapshots aus der Installation.

Mehr Infos zu Ivana Rohr und ihren neuen Projekten bei litradio.net (Link).

.

.

Copyright des Kaktus-Fotos: Jule D. Körber.

.

verwandte Links:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s